Home Ausstellungen

Ausstellungen

by Dana Bondarenko
06/02/22
Yanka Smetanina's exhibition "Dress of Freedom" will open at 7 p.m. on February 6. On this day only, the exhibition is accompanied by a performance. The title painting is called "The Bride". The rest of the works are consistent with it. On the one hand, the message of "The Bride" is very simple - a man sitting in a dress that is considered feminine. But this is not a right thinking. The artist insists that the dress is not feminine. It is neither masculine nor feminine, Yanka argues, it is neutral when a different essence comes into play. Gender differences [...] mehr...
14/12/21 - 15/01/22
In Lösung, Auflösung, Selbstauflösung, Berlin's leading sculptor Franz Rodwalt presents a number of paintings that share a common message. This can be summed up as the artist's continual search for form. This is how Franz's striving for artistic purity and clarity is realised. The form is a key construct for the sculptor. It is a process that is always present in the artist's work and is realised for the sculptor in three or, as on the canvas, in two dimensions. The artist loops himself in this non-stop movement. Forms are created and destroyed, they do not repeat themselves. This is [...] mehr...
18/11/21 - 12/12/21
[ EN ] Wu Zhi. Two Martians // Exhibition opening: 18.11., 18:00 There are two programme portraits in the exhibition. They were created at different times, but turned out to be paired. Wu Zhi has brought together two personal stories that exist somewhere outside, maybe, she thought, on Mars, but unlikely. The heroes are here, close by. This exhibition is about the feminine and the masculine, the nature of their interaction. The artist makes no secret that what is important to the characters is struggle or even war. With whom are the heroes fighting? With each other? Is this war [...] mehr...
07/10/21 - 14/11/21
Black Box als Theaterraum ist in gewisser Weise das Gegenteil von White Cube als Ausstellungsraum. Die Installation 'White Crow' ist für einen außergewöhnlichen Ort konzipiert, denn Panda ist in jeder Hinsicht ein besonderer Ort. Ein Schwarm Berliner Krähen wird sich vorübergehend im Theater niederlassen, sich darin auflösen und es gleichzeitig mit innerem Klang und Rhythmus erfüllen. In Berlin gibt es zwei Arten von Krähen: schwarze Krähen aus Westeuropa und graue Krähen aus Osteuropa. Zu unserer Schar werden auch einige weiße Krähen gehören (ein traditionelles Symbol für die Ausnahme von der Norm, vergleichbar mit dem schwarzen Schaf in der deutschen Kultur.). [...] mehr...
05/06/21
Diese Ausstellung hat sehr lange auf sich warten lassen. Nun, wer lange wartet, lebt lange, und umso schöner ist es für uns, Sie am 5. Juni ab 18 Uhr zur offiziellen Präsentation des Projektes „Berliner Kartenspiele“ einladen zu dürfen! Seit dem ersten Mockshot im Februar 2019, der den Startschuss für einen einzigartigen Foto-Hangout gab, sind ein Jahr Shooting, monatelange Suche nach einer Druckerei, zwei Probedrucke und drei Pandemie-Wellen vergangen. Es wird Zeit, sich wieder zu treffen. Die Getesteten/Geimpften werden im Inneren des PANDA herzlichst begrüßt – natürlich maskiert, mit Abstand und mit Einhalt aller Hygieneregeln! Und die ohne Test dürfen [...] mehr...
19/12/20
Открытие выставки состоится ОНЛАЙН в субботу, 19 декабря 2020 г., в 20:00 по Берлинскому времени. [ LIVESTREAM ] : https://youtu.be/N8o_7p9j7CI * * * Дом вечности лежит между Гербертом Баумом и Индирой Ганди. Здесь встретились прошлое и настоящее еврейского Берлина. Здесь надгробья в стиле модерн смотрят на участки Востряковского кладбища. Здесь оставляют камни и цветы. Здесь появляются фотографии и исчезают буквы. Здесь бумага помнит всё, а плиты страдают амнезией. Пункт назначения – волшебный сад, запущенный и прекрасный. Но из зала ожидания видно только малую его часть. * * * Роман Екимов: Театральный фотограф, художник. Родился в Москве, живет и работает в [...] mehr...
11/02/20
Elya Yalonetski. Ausstellungseröffnung: "Blick in den Himmel" Мы представляем вашему вниманию ряд событий #PANDAkesher при поддержке Limmud FSU Labs. В переводе с иврита „קשר“ („кешер“) значит „связь“ – и именно связь еврейской традиции, истории, искусства лежит в основе этого проекта. Весь 2020 год в Панде будут проходить выставки, концерты, лекции, помогающие нам и вам увидеть современную еврейскую культуру и её героев в действии. А открывается #PANDAkesher выставкой прекрасной берлинской художницы Эли Ялонецкой. Blick in den Himmel Die Seitenstraßen Berlins bleiben von der üblichen Hektik mancher Hauptstädter verschont. Doch im Skandinavischen Viertel lauert die Gefahr. Ein unvorsichtiger Passant kann leicht von [...] mehr...
03/12/19
Irina Kholodna wurde in Kharkov (Ukraine) geboren. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Irina hat ihre Arbeiten in Gruppen- und Einzelausstellungen in Berlin, Cambridge, Osnabrück, Athen, Bozen, Kopenhagen und Nürnberg gezeigt. Mit ihren Fotobüchern „The Dutch Album“ (2015), „New Pastorals“ (2016), „Pictures for Alice“ (2017) hat sie an verschiedenen internationalen Wettbewerben teilgenommen und Preise gewonnen. „Was ich mache, kann man in einem allgemeinen Sinn als einen Versuch beschreiben, meine persönlichen Erfahrungen in einen breiteren kulturellen, geschichtlichen und geografischen Kontext einzubetten. Ich bemühe mich, verschiedene Grenzlinien aufzulösen: Grenzen zwischen Kunst und Wirklichkeit, zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Osteuropa, wo ich herkomme, [...] mehr...
17/09/19 - 17/11/19
People live here (Leute leben hier) Exhibition at PANDA, daily from 17.09. till 17.11.2019 “People live here”. This is what people who lived along the contact line wrote on their gates back in April 2014, when hostilities in eastern Ukraine began. These few words were a warning for the military to avoid shelling, or settling into their homes... Five years later, these inscriptions still hold true. Amid continuous fighting, which has often deprived people of one of life’s essentials – water, people live here, still. The Donbas area is highly industrialised, yet it has always been classified as water scarce. [...] mehr...
16/05/19 - 31/07/19
#PANDAarts #PANDAexhibitions :: DEU :: Aus den nicht ausgewählten Werken: Die Ortsverbundenheit Eine tiefe Verbindung, die ich zum beflügelten Engel namens Adelheim verspüre. Auch zu der Statue "Arbeiter und Kolchosbäuerin” - denn ich habe zuerst ihre Zerstückelung, dann aber auch die spätere Auferstehung und Himmelfahrt miterlebt. Ich bin für immer verbunden mit dem Aquädukt in Rostokino, mit den verschneiten Bäumen im Abramzevo Park unweit von Moskau, mit einem Häuschen im Fischerdorf nahe Pereslawl-Salesski……… Und ja, auch mit einem Segelflugzeug - ganz aus Holz und durchsichtiger Folie gebastelt - welcher es nie geschafft hat, abzuheben. :: RUS :: Из неизбранного: привязка [...] mehr...
14/03/19 - 02/05/19
Behind the elaborately staged scenes, Viktoria Sorochinski's work reveals the concerns of а generation facing the crisis of а society undergoing serious transformation. The themes of exile and nostalgia, the search for identity and the deep unease that goes with it, are not overshadowed Ьу the aesthetics of the images. Viktoria Sorochinski left the USSR with her parents in 1990, at the age of 11. After living in lsrael, she continued her studies of Fine Arts in Montreal, and then in New York City. lt was  in Montreal, in 2005, that she began to photograph а three-year-old girl and her [...] mehr...