Help Ukraine
Home TCHA LIMBERGER TRIO (Belgium)
Tcha Limberger PANDA platforma

TCHA LIMBERGER TRIO (Belgium)

by Sonya Birch

PANDA platforma
Knaackstraße 97, 10435 Berlin


DE: Das Trio, bestehend aus Tcha Limberger, Benjamin Clement und Vilmos Csikos, fand erstmals zusammen, als Tcha die Musik für eine zeitgenössische Tanzperformance “Patchagonia” von Lisi Estaras komponieren sollte. Tcha war überzeugt, dass Benjamin an der Gitarre und Vilmos am Kontrabass perfekt zu seiner Vision passen würden, und er behielt recht. Tcha betont oft, dass er mit diesem Trio problemlos acht Stunden Musik spielen könnte, ohne ein Stück zu wiederholen.

Tcha, geboren in eine renommierte belgische Familie von Manouche-Musikern und aufgewachsen in der Welt des Gypsy-Swings im Stil von Django Reinhardt, ist ein Multi-Instrumentalist. Tcha Limberger spielt Lieder, die mit seiner Familie und Schnuckenack Reinhardt verbunden sind.

Vilmos Csikos, geboren in Budapest, ist ein herausragender Kontrabassspieler, dessen Klang sowohl mit dem Bogen als  auch pizzicato unübertroffen ist. Er hat mit Größen der ungarischen Zigeunermusik wie Jaroka Sandor, Boross Lajos und Robi Lakatos gespielt und war an Projekten wie Tcha Limberger’s Budapest Gipsy Orchestra beteiligt.

Benjamin Clement aus Brüssel ist ein Gitarrist mit einem breiten Repertoire und Stilvielfalt, einschließlich der Musik von Django Reinhardt sowie griechischen, bulgarischen, rumänischen und transsilvanischen Traditionen. Neben diesem Trio spielt er auch in Formationen wie dem Tatavla Trio und dem Danube Express.

Das Trio bietet zwei verschiedene Programme an. Im ersten konzentriert sich Tcha auf Lieder und Instrumentalmusik, die von Manouch-Künstlern gespielt werden, abseits von Django Reinhardt’s Musik. Dies beinhaltet viele Stücke aus Tcha’s familiärem Repertoire, begleitet von Anekdoten und lustigen Geschichten.

Das zweite Programm umfasst eine breite Palette von Stilen, darunter magyar nóta (ungarische Musik), musica lautareasca (rumänische Musik), transsilvanische, serbische, manouche und gelegentlich griechische Lieder. Je nach Stimmung findet auch ein Swing-Stück seinen Weg ins Repertoire.

Tcha erzählt immer wieder interessante Geschichten, die das Publikum auf eine Reise zu den ihm so lieb gewonnenen Orten mitnehmen und das Bühnenerlebnis bereichern.

Mehr: https://tchalimberger.com/
Hier ist der Link zu ihrem Auftritt bei PANDA platforma im letzten Jahr: Tcha Limberger bei PANDA platforma

EN: The trio, consisting of Tcha Limberger, Benjamin Clement, and Vilmos Csikos, first came together when Tcha was asked to compose music for the contemporary dance performance “Patchagonia” by Lisi Estaras. Tcha was convinced that Benjamin on guitar and Vilmos on double bass would perfectly fit his vision, and he was right. Tcha often emphasizes that he could easily play eight hours of music with this trio without repeating a single piece.

Tcha, born into a renowned Belgian family of Manouche musicians and growing up in the world of the Gypsy swing style of Django Reinhardt, multi-instrumentalist Tcha Limberger performs songs related to his family and Schnuckenack Reinhardt.

Vilmos Csikos, born in Budapest, is an outstanding double bass player whose sound, both with the bow and pizzicato, is unmatched. He has played with the greats of Hungarian gypsy music such as Jaroka Sandor, Boross Lajos, and Robi Lakatos, and has been involved in projects like Tcha Limberger’s Budapest Gipsy Orchestra.

Benjamin Clement from Brussels is a guitarist with a broad repertoire and diverse styles, including the music of Django Reinhardt as well as Greek, Bulgarian, Romanian, and Transylvanian traditions. Besides this trio, he also plays in groups like the Tatavla Trio and the Danube Express.

The trio offers two different programs. In the first, Tcha focuses on songs and instrumental music performed by Manouche artists, apart from Django Reinhardt’s music. This includes many pieces from Tcha’s family repertoire, accompanied by anecdotes and funny stories.

The second program encompasses a wide range of styles, including magyar nóta (Hungarian music), musica lautareasca (Romanian music), Transylvanian, Serbian, Manouche, and occasionally Greek songs. Depending on the mood, a swing piece might also find its way into the repertoire.

Tcha continually tells interesting stories that take the audience on a journey to the places so dear to him, enriching the stage experience.

More: https://tchalimberger.com/
Link to their show at PANDA platforma last year: Tcha Limberger at PANDA platforma


We are here:


Knaackstr. 97, 10435 Berlin
+49 (0)30 44319557 | info@panda-platforma.berlin