Home ONLINE: Dinara Rasuleva | Allapopp | Fidan Aghayeva | Katya Kóv | PANDAwomen

PANDA Platforma
Knaackstraße 97 (im kleinen Hof der Kulturbrauerei), 10435 Berlin


ONLINE: Dinara Rasuleva | Allapopp | Fidan Aghayeva | Katya Kóv | PANDAwomen

20/11/20, 20:00 @ PANDA platforma


Donations:

https://panda-platforma.berlin/support-us/
or directly via PAYPAL (comment: SPENDE Livestream PANDAwomen)

PANDA: https://bit.ly/3bcyoB2

~ EVENTBRITE (voluntary donations via virtual concert tickets) ~

https://www.eventbrite.de/e/126476963001

~ DONATION ALERTS ~

https://www.donationalerts.com/r/pandaplatformaberlin
(for live view of your donation & short greeting during the stream)

BANK TRANSFER

P.A.N.D.A Theater e.V.
IBAN: DE82120800004117615800
BIC: DRESDEFF120
Kreditinstitut: Commerzbank Berlin
(Comment: SPENDE Livestream PANDAwomen)


https://youtu.be/h-ntS00z04Y

ONLINE: Dinara Rasuleva | Allapopp | Fidan Aghayeva | Katya Kóv | PANDAwomen

Dinara Rasuleva | Allapopp | Fidan Aghayeva | Katya Kóv (Kazan/St. Petersburg/Berlin)

Dinara Rasuleva & AllapoppMedien- und Performancekünstlerin ALLAPOPP und Autorin poetischer Texte DINARA RASULEVA verbrachten ihre Kindheit in Kasan, der Hauptstadt der autonomen Republik Tatarstan. Irgendwann verschlug sie ihr Künslterinnenleben nach Berlin, wo sie sich bei einem Protestrave kennenlernten. Da entstand die Idee für ein gemeinsames Musikprojekt, das beim PANDAwomen 2020 seine Premiere feiert.

Duo Aghayeva/Rasuleva

Auch hier handelt es sich um eine Premiere: Konzertpianistin FIDAN AGHAYEVA-Edler ist Preisträgerin bedeutender internatonaler Wettbewerbe. 2019 erschien ihr Soloalbum „Verbotene Klänge: Sechs Suiten“. Sie ist in der Berliner zeitgenössischen Musikszene aktiv, realisiert interdisziplinäre Projekte und bemüht sich, Musik männlicher, weiblicher und nicht-binärer KomponistInnen gleichermaßen zu repräsentieren. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis Fidan und Berliner Dichterin DINARA RASULEVA, die sich mit solchen Themen, wie Frauenpsychologie, Gewalt an Frauen, Destigmatisierung auseinandersetzt, zusammenfanden. Die Ergebnisse ihrer Kooperation präsentieren sie beim PANDAwomen 2020 Festival.

DJn Katya Kóv

KATYA KÓV ist Gründungsmitglied des russischen Queer-Musikprojekts SADO OPERA – der Residenz-Band der Berliner Wilden Renate und Ficken3000. Eins der ultra-wichtigen Themen für SADO OPERA ist Inklusivität: Die Band spricht, singt und tanzt leidenschaftlich über queere Sichtbarkeit. Katyas DJn-Sets sind eine Mischung aus House und Disco mit einem Hauch von romantischen russischen Electroplatten & Underground-Tanzmusik.

#PANDAwomen Projekt ist gefördert durch Musicboard Berlin GmbH

[ DONATIONS / SPENDEN ]

https://panda-platforma.berlin/support-us/

via PAYPAL (Kommentar: SPENDE PANDAjazz)https://bit.ly/3bcyoB2

BANKÜBERWEISUNG

P.A.N.D.A Theater e.V.

IBAN: DE82120800004117615800

BIC: DRESDEFF120

Kreditinstitut: Commerzbank Berlin

Comment: SPENDE PANDAwomen


Find us:


Knaackstr. 97, 10435 Berlin
+49 (0)30 44319557 | info@panda-platforma.berlin

Diese Seite möchte Cookies verwenden, um Ihr Besuchererlebnis zu verbessern. Mit einem Klick auf OK stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. OK Datenschutzerklärung