Home Aktive Maßnahmen: Wie Russland und die Türkei die Diasporas in Deutschland beeinflussen

P.A.N.D.A Theater
Knaackstr. 97


Aktive Maßnahmen: Wie Russland und die Türkei die Diasporas in Deutschland beeinflussen

15/11/21, 19:00 @ PANDA platforma


https://youtu.be/B-Gi-8reFzc

Aktive Maßnahmen: Wie Russland und die Türkei die Diasporas in Deutschland beeinflussen


Spätestens seit dem „Fall Lisa“ im Jahr 2017 ist vielen ExpertInnen bewusst geworden: Die Einflussnahme des Kremls auf die russischsprachige Diaspora macht auch vor den deutschen Grenzen keinen Halt. Ähnlich wie in den post-sowjetischen Staaten nährt Russland auch im Westen – durch Medien oder Förderung bestimmter Strukturen und Personen – Vorurteile, säht Verschwörungstheorien, verzerrt die Geschichtsschreibung und macht Stimmung gegen die westlichen Demokratien. Dabei geht im öffentlichen Diskurs oft unter, dass sich die türkische Regierung ähnlicher Mittel bedient. Auch sie erhebt Anspruch auf “ihre” Diaspora und instrumentalisiert diese in Deutschland. Sie rechtfertigt die Zurückdrängung der Demokratie vor Ort und mobilisiert Wähler für die AKP, die zunehmend autoritärer das Land regiert. Worin liegen die Unterschiede zwischen den russischen und türkischen Einflussversuchen? Gibt es Parallelen oder kann man diese zwei Fälle aufgrund der Unterschiede gar nicht miteinander vergleichen? Welche Instrumente werden für die Einflussnahme genutzt und zu welchem Zweck? Diese und viele weitere Fragen möchten wir mit zwei ausgewiesenen Expertinnen diskutieren. Zu Gast im Quorum-Chat sind: Dr. Sinem Adar, wissenschaftliche Mitarbeiterin der SWP (Stiftung Wissenschaft und Politik) und Dr. Alena Epifanova DGAP (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik).

Sinem Adar, wissenschaftliche Mitarbeiterin der SWP, forscht zur türkischen Diaspora-und Flüchtlingspolitik und der derzeitigen innenpolitischen Situation in der Türkei. Adar studierte und promovierte in den USA in Soziologie und arbeitete u. A. an der Humboldt Universität und der Universität Göttingen.

Alena Epifanova, research fellow der DGAP (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik), mit dem Schwerpunkt Russlands Innen-und Außenpolitik im Cyberraum, Deutsch-Russische Beziehungen, Russische Innenpolitik und Zivilgesellschaft im postsowjetischen Raum. Epifanova studierte in Russland und Deutschland Politikwissenschaft und arbeitete u. A. für das EU-Russia Civil Society Forum und am Centre International de formation européenne (CIFE).

Das Gespräch wird von Nikolai Klimeniouk moderiert. Er ist Journalist und Teil des Teams von Initiative Quorum

Die Veranstaltung findet in Berlin in den Räumlichkeiten der PANDA platforma statt. Diejenigen, die es nicht schaffen zu kommen, können die Diskussion bei Facebook und YouTube im livestream verfolgen.


Donations:

https://panda-platforma.berlin/support-us/
or directly via PAYPAL (comment: SPENDE Livestream QUORUM)

PayPal - The safer, easier way to pay online!

BANK TRANSFER

P.A.N.D.A Theater e.V.
IBAN: DE82120800004117615800
BIC: DRESDEFF120
Kreditinstitut: Commerzbank Berlin
(Comment: SPENDE Livestream QUORUM)


Find us:


Knaackstr. 97, 10435 Berlin
+49 (0)30 44319557 | info@panda-platforma.berlin